BRÜCK.WEB – Mobilportal

Fotografie von Geschäften und Einrichtungen im Brückviertel

Brückstrasse Dortmund Leuchtreklame

Für das Projekt der Stadt Dortmund fotografiere ich kulturelle Einrichtungen, Geschäfte und Restaurants im Brückviertel zwischen Hansastraße und Brückstraße

Ab Mai 2014 sponsort die Stadt Dortmund freies W-Lan im Brückviertel. Passend dazu wird das Mobilportal BRÜCK.WEB Handynutzer über Geschäfte, Restaurants, Imbisse und kulturelle Einrichtungen im Viertel informieren.

Alternative Kneipe Hirsch-Q. Foto © Dietrich Hackenberg

Alternative Kneipe Hirsch-Q


Rotunde des Museums für Kunst und Kulturgeschichte  Dortmund. Foto © Dietrich Hackenberg

Rotunde des Museum für Kunst und Kulturgeschichte


Ich fotografiere je zwei Motive, die die einzelnen Infoseiten der Objekte bebildern sollen. Die Webseite ist als Infoportal gedacht, deshalb sollen die Bilder das Corporate Design und einen repräsentativen Teil des Innenraums der jeweiligen Einrichtung zeigen.

Die Außenwerbung zeigt meist Logo und Name eines Geschäftes. Der beste Zeitpunkt zum Fotografieren ist hier die „Blaue Stunde“, wenn die Reklame beleuchtet und die erhellten Schaufenster während der Dämmerung einen Blick in die Auslagen bzw. in die Geschäftsräume ermöglichen. Beim hellen Tag sind Schaufenster auf dem Foto wegen des hohen Kontrastes zwischen Aussen und Innen meist schwarze Löcher.

Das zweite Bild zeigt das Innere der Einrichtung: eine weite Ansicht eines Geschäfts- bzw. Gastraumes, bei dem allerdings noch aussagekräftige Details erkennbar sein müssen.
Meist muss das vorhandene Licht der Räumlichkeit durch Blitze verstärkt werden. Hierfür verteile ich bis zu vier Kompaktblitze mit Funksteuerung im Raum. Ein heller Blitz auf eine hintere Wand gerichtet oder gegenlichtig zur Kamera aufgestellt verstärkt den Tiefeneindruck des Fotos.

Damit der Raum lebendig wirkt sollten Menschen im Bild zu sehen sein. Wegen der langen Belichtungszeiten müssen Sie allerdings ruhig stehen, wenn kein Wischeffekt erwünscht ist. Bei Aufnahmen in Innenräumen wird eine Freigabe des Models benötigt (Modelrelease). Bei der Außenaufnahmen ist dies nicht nötig, wenn die Architektur in Vordergrund steht und die Person nur klein im Bild zu sehen ist.

Hier eine Auswahl meiner Bilder: