Ein starkes Stück Landesgeschichte

Broschüre zur Landestelle Unna-Massen

Koffer in der nachgestellten Unterkunft - Dokuzentrum der Landesstelle Unna-Massen. Foto © Dietrich Hackenberg

Im Juni 2009 ist die ehemalige Landesstelle für Aussiedler, Zuwanderer und ausländische Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen geschlossen worden. Wir haben eine Broschüre zur Geschichte der Aufnahmeeinrichtung erstellt.

Seit 1951 sind über 2,5 Millionen Menschen aus über 100 Ländern der Welt über die Aufnahmestelle nach Nordrhein-Westfalen weitergeleitet worden. Im Auftrag des Integrations-Ministers des Landes Nordrhein Westfalen hat lichtbild eine 40 seitige Broschüre erstellt. Die Schrift erzählt die Geschichte der Landesstelle in Form einer reich bebilderten Chronologie. Hintergrundtexte zur Entwicklung der Einrichtung werden an verschiedenen Stellen eingeschoben.

Nachgestellte Unterkunft im ehemaligen Dokumentationszentrum der Landesstelle in Massen. Foto © Dietrich Hackenberg

Nachgestellte Unterkunft im ehemaligen Dokumentationszentrum der Landesstelle in Massen.

Denkmal „Flüchtlingsfamilie” auf dem Gelände der ehemaligen Landesstelle. © Dietrich Hackenberg

Denkmal „Flüchtlingsfamilie” auf dem Gelände der ehemaligen Landesstelle.

Leistungen lichtbild

Konzeption, Bild- und Textrecherche, Redaktion und Gestaltungsidee