Über mich

Dietrich Hackenberg

«Ich denke, Fotografie und Geschichte haben eines gemeinsam, sie sind beide Interpretationen der Wirklichkeit»

Vita
  • Geboren im Rheinland
  • Studium Politikwissenschaften und Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Studium Fotodesign bei Professor Ulrich Mack an der Fachhochschule Dortmund
  • Ich lebe und arbeite als Fotograf und Webdesigner in Dortmund
  • Seit 2001 realisiere ich Webprojekte zu Themen der Migrationsgeschichte
Zwei Rheinländer, Neandertal Museum. Foto Leonard Hackenberg

Zwei Rheinländer, Neandertal Museum. Foto © Leonard Hackenberg



Ausstellungen

„Der Traum von einer Sache…“
Spurensuche Pier Paolo Pasolini in Friaul, Italien, 1995. München Reithalle
„Kurdistan In the Shadow of History”
Nederlands Foto Instituut, Rotterdam, Holland, 1999
Hellenic American Union, Athens, Greece, 1999
Bellevue Art Museum, Bellevue, Washington, 2000
Centro Cultural Conde Duque Madrid, Spain, 2000
Museum für Volkerkunde Hamburg, 2001
„Fremde Impulse — Baudenkmale im Ruhrgebiet”
LWL-Industriemuseum Zeche Hannover, 2010
Schloss Cappenberg, 2010
Schloss Horst Gelsenkirchen, 2010
und zahlreiche weitere Standorte in NRW seit 2011
„BESETZT! Geschichten im Stillen Örtchen”
Oberhausen, 2010
Castrop-Rauxel, 2011

Medienpreise

Netdays Deutschland 2003
Für das Webprojekt „Ein Familienalbum 1888-1999 — von Deutschen und Einwanderern”
Netdays Deutschland 2004
Für das Webprojekt Angekommen Migrantengeschichten