Angekommen — Migrantengeschichten

Webprojekte zur Geschichte der "Gastarbeiter"

Migrantin mit Koffer. Foto Wolfgang Haut

Zwei Webprojekte zur Einwanderung aus Spanien, Portugal und Italien — 2004 und 2005 produziert im Auftrag des Ministeriums für Integration in Nordrhein-Westfalen. Interviews mit Zeitzeugen und Hintergrundinformationen zur Geschichte der „Gastarbeiter“.

Bahnhof-Köln Deutz – Einwanderung aus Spanien und Portugal

Im September 1964 wird in Deutz unter dem Blitzlichtgewitter eines riesigen Presseaufgebots der Portugiese Armando Rodrigues de Sá als Millionster Gastarbeiter mit einem Moped beschenkt.
Rodrigues ist einer von 500 000 Frauen und Männern aus Spanien und Portugal, die von 1961 bis 1972 in Sonderzügen am Gleis Tief im Bahnhof Köln Deutz angekommen sind, um in Deutschland zu arbeiten.
Die Webseite erzählt in Interviews das Schicksal des Millionsten Gastarbeiters und das von neun anderen Arbeitsmigranten der iberischen Halbinsel.

netdays logoDie Webseite ist mit dem Medienpreis netd@ys Deutschland 2004 ausgezeichnet worden


Der portugiesische Gastarbeiter Armando Rodrigues mit seinem geschenkten Moped. Szenen auf dem Bahnsteig. Köln-Deutz, 1964 - Fotos Helmut Koch

Der portugisische Gastarbeiter Armando Rodrigues mit seinem geschenkten Moped. Szenen auf dem Bahnsteig. Köln-Deutz, 1964 – Fotos Helmut Koch

Leistungen lichtbild

Konzeption, Gestaltung und Seitenlayout, Bildrecherche, Hintergrundrecherche, Fotografie, Interview, Textbeiträge.

Link zum Projekt

La Regione della Ruhr – Einwanderung in den Ruhrbergbau aus Italien

Mit lebensgeschichtliche Berichten, historischen Bild- und Textquellen sowie Hintergrundinformationen eröffnet die Webseite den Blick auf die Geschichte der Einwanderung aus Italien in drei Epochen. Sie erzählt von den Saisonarbeitern in der Kaiserzeit, Arbeitsmigranten und Kriegsgefangene während des Nationalsozialismus und den „Gastarbeitern“ zur Zeit des Wirtschaftswunders in der Bundesrepublik.

Ankunft von Italienischen Arbeitern in Hattingen 1940er, Italienische Arbeiterfamilie in Bottrop 1910er und italienischer Bergmann in der Weiss-Kaue Gelsenkirchen 1960er. Quellen: Stadtarchiv Hattingen, Quadrat Bottrop und privat

Ankunft von Italienischen Arbeitern in Hattingen 1940er, Italienische Arbeiterfamilie in Bottrop 1910er und italienischer Bergmann in der Weiss-Kaue Gelsenkirchen 1960er. Quellen: Stadtarchiv Hattingen, Quadrat Bottrop und privat

Leistungen lichtbild

Konzeption, Gestaltung und Seitenlayout, Bildrecherche, Hintergrundrecherche, Fotografie, Interview, Textbeiträge.

Link zum Projekt